scrollen

Familienbetrieb

Unser
Familienbetrieb

400 Jahre Kärntner Gasthof-Tradition

Selbstversorger würde man uns heutzutage nennen. Was heute so modern und zeitgemäß klingt, ist bei uns jahrhundertealte Tradition. Seit eh und je gehört zum Gasthof auch eine kleine Landwirtschaft, in der wir einen Großteil unserer Lebensmittel selbst herstellen.

Direkt am Hof halten wir im großzügigen Stall unsere Schweine, natürlich artgerecht auf ausreichend Stroh am Boden, in dem sich die Tiere sauwohl fühlen. Es gibt sogar eine Klimaanlage für heiße Tage. In der hauseigenen Selcherei verarbeiten wir unser Schweinefleisch zu Schinken, Speck, Roh- und Kochwürsteln, Sulz und Verhackertes zum Beispiel für die handgemachten Kärntner Fleischnudeln - ganz so, wie es die Großmutter im vergangenen Jahrhundert schon gemacht hat.

01.

Gasthof-Familie

Bodenständig zu sein und zu bleiben ist quasi eine schöne Verpflichtung gegenüber unserer jahrhundertealten Tradition, und so ist es selbstverständlich, dass fast die gesamte Familie im Gasthof mitarbeitet.

Stefan Brandner

Scherzer-Wirt

Mit Jahresbeginn 2019 hat Stefan den Gasthof als Wirt von seinen Eltern, Marietta und Walter, übernommen und führt die jahrhundertealte Familien-Tradition weiter.

Marietta Brandner

Wirtin in Pension

Seit Beginn 2019 ist sie im Ruhestand – doch da Stillstand so gar nicht ihrem Wesen entspricht, ist sie nach wie vor die gute Seele in der Küche und in den Gaststuben.

Walter Brandner

Landwirt & SeniorGastwirt

Für die hausgemachten Köstlichkeiten aus der familieneigenen Landwirtschaft ist Walter zuständig. Die Scherzer-Wurst- und Schinkenspezialitäten gibt es auch ab Hof zu kaufen.

Anna Brandner

Kindergärtnerin & Freizeitwirtin

Auch wenn Anna einen anderen beruflichen Weg als Kindergärtnerin eingeschlagen hat, ist sie der Familie doch treu geblieben. Immer wenn es die Freizeit zulässt, hilft sie im elterlichen Gasthof.

Roman Erlacher

Küchenchef

Seit Beginn 2019 ist Roman neuer Küchenchef im Gasthof. Mit seinem freundlich zuvorkommenden Wesen hat er sich in kürzester Zeit einen fixen Platz in der Gasthof-Familie erarbeitet.

Stefanie Bacher

Kellnerin

Fleißig, freundlich und zuverlässig, so kann man Stefanie beschreiben. Als Kellnerin mit Sonnenschein-Gemüt ist sie bei den Gästen beliebt und längst auch ein fixer Teil der „Gasthof-Familie“.

Rosi Hartlieb

Eine Frau für alle Fälle

Sie ist sowas wie die gute Seele des Gasthofs. Sei es beim Kasnudel grandeln, Gemüse putzen oder die Gaststube eindecken, Rosi ist überall eine unverzichtbare und liebgewonnene Hilfe.

02.

Unsere Speisen

Für fast alle Speisen verwenden wir Produkte aus unserer familieneigenen Landwirtschaft und Tierhaltung.

03.

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Zur Speisekarte

Bewertungen

Das sagen unsere Gäste über uns. Vielen Dank für die netten Worte und das Lob - das ist der beste Lohn für unsere Arbeit!

dsteffen_123

"Der Gasthof Scherzer liegt direkt am Alpe Adria Radweg und war das Highlight unserer Urlaubsreise. Nachdem wir mehrere Stunden im Regen geradelt waren und nass bis auf die Knochen im Gasthof ankamen, wurden wir so freundlich begrüßt, dass wir uns gleich willkkommen und als gern gesehener Gast gefühlt haben - ein wenig so, als ob man ein guter Freund des Hauses wäre. Unser Zimmer - hell und freundlich, sehr sauber und sehr groß mit super bequemen Betten - top !!! Abends sind wir im Gasthof essen gegangen und wir können es wirklich jedem empfehlen - einfach köstlich. Und auch hier war der Service außergewöhnlich - nicht aufgesetzt oder erlernt freundlich, sondern wir hatten das Gefühl, das die jungen Männer, die uns bedient haben, wirklich daran interessiert waren, uns einen schönen Abend in ihrem Gasthof zu bereiten. So etwas findet man sehr selten! Am nächsten Morgen gab es dann auch noch ein hervorragendes und vielseitiges Frühstück. Der Gasthof Scherzer war eine Wohltat auf unser regenreichen Radreise."

Via TripAdvisor

kaernten57

"Im verschlafenen Ort Möllbrücke zählt das Gasthaus Scherzer zu den Aushängeschildern. Wer hausgemachte Kärntner Spezialitäten bevorzugt, ist hier gut aufgehoben. In der urigen Atmosphäre der Gaststuben fühlt man sich gleich heimelig. Wir genossen die Kulinarik zur Spargelzeit und wurden nicht enttäuscht. Alle Spargelgerichte waren fein abgestimmt, ob Filet-Spargel oder Spargel mit Sauce Hollandaise. Besonders lobenswert: Unser Asparagus war frisch, von besonderer Qualität und nicht holzig. Auch die eher selten angebotene Milzschnittensuppe entsprach unseren Vorstellungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt auf jeden Fall. Ein Tipp: Sollte jemand Produkte aus der eigenen Landwirtschaft vor Ort mitnehmen wollen, vielleicht Kärntner Hauswürstel oder Speck, liegt beim „Scherzer“ richtig."

Via TripAdvisor

Cdollschon

"Die Zimmer waren sauber und gepflegt. Die Küche ist absolut empfehlenswert....wir wurden aufs Beste bewirtet! Viele Produkte stammen aus eigener Erzeugung. Auch das Frühstück ließ keine Wünsche offen. Sehr schöner Gastraum und schöne überdachte Terrasse! Überaus nette Wirtsleute....man fühlt sich als Gast wirklich willkommen! Gerne kommen wir wieder. "

Via TripAdvisor

Armin Scherz

"Wir haben im Gasthof Scherzer ganz hervorragend zu Abend gegessen. Alle Speisen waren ausgezeichnet und sehr frisch, ganz besonders die Kletzennudeln zur Nachspeise waren hervorragend. Der Gastraum ist sehr gemütlich angelegt, das Service sehr zuvorkommend und freundlich. Wir werden sicher wieder kommen!"

Via Google

Inge Scheid

"Ein Haus mit Herz, gediegen, eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und Neuem. Das Essen ist köstlich, vor allem die Produkte aus eigener Produktion. Die Zimmer haben ein angenehme Atmosphäre Man fühlt sich willkommen. Vielen Dank vor allem an Marietta, Inge und Peter."

Via Facebook
04.
© Gasthof Scherzer, Familie Brandner, Möllbrücke 2019
nach oben